Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage ist eine Initiative von Schüler*innen und Lehrer*innen, die sich aktiv gegen jede Form von Diskriminierung einsetzen wollen. Das Hermann-Hesse-Gymnasium ist seit 2010 Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage. Jedes Schuljahr finden zwei Projekttage zu den Themen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie, Gender/Queer, Flucht und Migration statt, an denen die Schüler*innen mit externen Expert*innen zusammen in Workshops arbeiten und Produkte erstellen, die sie anschließend präsentieren.

In diesem Jahr stehen die Projekttage am 14. und 15. November 2019 unter dem Motto: " #wir wollen ein besseres Klima! Gegen Rechtsextremismus und den Klimawandel stoppen! "

Mehr Infos: http://www.schule-ohne-rassismus.org

Courage AG

In der Courage AG organisieren wir Schüler*innen Projekte gegen Diskriminierung, machen spannende Ausflüge und entwickeln empowernde Strategien, wie wir gegen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie vorgehen können.

Die Courage AG trifft sich jeden Do in der 6. Stunde in Raum A101.

Die Courage AG ist offen für alle, die sich an unserer Schule engagieren wollen. Wir freuen uns immer über neue Gesichter. Komm einfach vorbei! 

Lehrer*innen: Frau D. Schmidt (Kunst und Politik) und Herr Tubbesing (Deutsch und Englisch)

Kontakt: d.schmidt(at)hesse-kreuzberg.de

 

Unsere Kooperationspartner*innen sind:

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus, Ufuq e.V., Netzwerk für Demokratie und Courage, BildungsBausteine gegen Antisemitismus, Archiv der Jugendkulturen - Diversity Box, 7x jung - Gesicht zeigen! e.V., KATE e.V., Miphgasch e.V., ABqueer e.V., BUND-Jugend Berlin, Foodjustice e.V.