Film und Medien

Film ist ein wichtiges Kulturgut, denn bewegte Bilder prägen wie kaum ein anderes Medium unsere Vorstellungen von der Welt. Wir erleben sie Sie im Kino, Fernsehen oder Video/DVD, zunehmend auch in den neuen Medien.
Die Auseinandersetzung mit Film ist deshalb zentral für eine qualifizierte und zeitgemäße Allgemein- und Medienbildung. Kinder und Jugendliche sollen entsprechende Kompetenzen erwerben, um Filme kritisch “lesen” zu können und reflektiert und produktiv zu nutzen. Im Hermann-Hesse-Gymnasium gibt es deshalb einen eigenen Fachbereich Film/Medien, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Unterricht

  • Profilkurs Jg. 7-10 (zweistündig)
  • Wahlpflichtkurs Jg. 9 (zweistündig)
  • Zusatzkurs in der Oberstufe für 2 oder 4 Semester (dreistündig)

Kooperation mit dem Wolf-Kino - THE NEW CINEPHILE

Schüler bei der Filmvorführung im Wolf-Kino

Wie betreibt man ein Kino? Schüler*innen des Hermann-Hesse-Gymnasiums gestalten gemeinsam mit dem Albert-Schweizer-Gymnasium einen Kinotag im Wolf-Kino. Sie suchen die Filme aus, schauen sich die Pressevorführungen der Filme vorab an, schreiben Rezensionen, führen durch das Programm, verkaufen Tickets und machen den Einlass. Im Schuljahr 2019/20 gibt es eine Retrospektive zu Fimen der französischen Filmemacherin Céline Sciamma. Außerdem können die Schüler*innen ihre eigenen Filme im Wolf-Kino einem öffentlichen Publikum präsentieren, z.B. bei dem Kunstfestival "48 Stunden Neukölln".

Kooperation mit der Deutschen Filmakademie

„Klassiker sehen – Filme verstehen“ ist ein Projekt der Deutschen Filmakademie, bei dem Schüler*innen Filmklassiker unterschiedlicher Genres im Kino sehen. Angeleitet von Filmvermittler*innen der Deutschen Filmakademie vertiefen sie ihr Wissen über Filmgeschichte, analysieren Filmsprache und erleben in praktischen Übungen, wie Film wirkt.

Kooperation mit dem Filmfest moving history

Wie wurden die Ereignisse von 1989/90 filmisch verarbeitet? Schüler*innen des Hermann-Hesse-Gymnasiums haben das Filmfestival "moving history" im Potsdamer Filmmuseum besucht, den Film FRIENDSHIP! gesehen und anschließen Interviews mit dem Regisseur Markus Goller und dem Drehbuchautor Oliver Ziegenbalg gedreht und geschnitten.