Aktuelles

Vorlesewettbewerb der 7. Klassen

Am 21. Februar 2018 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb statt. Jede 7. Klasse hatte zwei Schüler*innen bestimmt, die sie auf dem Wettbewerb vertreten sollten. Dort lasen sie im ersten Durchgang einen Ausschnitt aus einem selbst gewählten Roman vor, im zweiten einen unbekannten Sachtext. Die Jury, bestehend aus jeweils zwei Eltern, Schüler*innen aus dem 10. Jahrgang und Kolleg*innen aus den Naturwissenschaften, hatten es nicht leicht, die Sieger*innen auszuwählen, da die Leistungen teils sehr eng beieinander lagen. Aber schließlich standen sie doch fest: Amelie, Elisha und Azra-Nur durften sich über die Buchpreise und Urkunden freuen, alle Mitwirkende über eine Blume. Und vielleicht wurde der eine oder die andere durch den Wettbewerb auch inspiriert, einen der vorgestellten Romane selbst zu lesen!

Wir gratulieren!

Landestreffen „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“

Engagierten Schüler*innen aus der Courage AG haben am Landestreffen des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ teilgenommen. Dort trafen sich alle aktiven Schüler*innen, die sich an ihren Schulen für „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ einsetzen. Die Schüler*innen konnten sich austauschen und nahmen an spannenden Workshops gegen verschiedene Formen von Diskriminierung teil, (wie z.B. Vielfalt kennenlernen, Q-Rage!-Schreiblabor, Gegen Muslimfeindlichkeit, Im Konflikt mit dem Frieden?).

Wenn ihr auch Interesse habt, euch gegen Diskriminierung einzusetzen, dann kommt zur Courage AG - immer mittwochs in der 6. Std, im Raum 507!!

Aktion Schulhofverschönerung mit Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen

Trotz unserer Baumaßnahmen soll der Hof des Hermann-Hesse-Gymnasiums auch weiterhin einladend wirken. Daher haben engagierte Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen die Kübel auf dem Hof gemeinsam neu bepflanzt. In Kürze werden auch die Bänke auf dem Hof 3 repariert. Die Gelder für die Verschönerungsaktionen wurden durch Eltern beim Bezirksamt beantragt und dienen der Beförderung ehrenamtlicher Arbeit.
Ein großes Dankeschön an alle engagierten Helfer*innen!

Unsere Schülermediator*innen beim Berliner Schülermediationstag

In voller Besetzung konnten unsere Schülermediator*innen auch dieses Jahr wieder am Schülermediationstag teilnehmen. In der „Weißen Rose“ in Schöneberg haben sie sich nicht nur mit anderen Mediator*innen ausgetauscht, sondern haben sich auch kreativ mit der Streitschlichterei in Form von Rap, Zeichnen, Tanz und Theater auseinandergesetzt. Es war ein erfolgreicher und abwechslungsreicher Tag für unser Team, das sich nicht gescheut hat, auch auf der Bühne vor anderen zu präsentieren und dabei eine Menge Applaus zu ernten.

Bundestagswahl am HHG - Ergebnisse der U18-Wahl

Am 15.09.2017 hatten die Schüler*innen (unter 18 Jahren) des Hermann-Hesse-Gymnasiums die Chance, ihre Stimme für die Bundestagswahl im Rahmen der U18-Wahl abzugeben. Im Vorfeld hatten sich die Schüler*innen bereits aktiv mit den Parteiprogrammen auseinander gesetzt und sind am Wahltag zahlreich in unserem Wahllokal erschienen um ihre Kreuze zu setzen.Sie haben somit nicht nur erprobt, wie eine „richtige“ Wahl funktioniert, sondern auch den Politikern gezeigt, wie die Jugend entscheiden würde: www.u18.org/bundestagswahl

An unserer Schule hat sich die Mehrheit der Schüler*innen für die SPD (28,4%) entschieden. Auf den zweiten Platz kamen  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (15,6%) und auf den dritten Platz DIE LINKE (19,1%). Wir bedanken uns für die große Einsatzbereitschaft und Einsatzfreude unserer Wahlhelfer*innen!

Wahl der Schulsprecher*innen

Am 15.09.2017 fand neben der U18-Wahl auch die Schulsprecherwahl für das neue Schuljahr statt.
Mohammed K. aus der der Jahrgangsstufe 10 ist der neue Schulsprecher des Hermann-Hesse-Gymnasiums. Seine Stellvertreter sind Aylin S., ebenfalls aus Jahrgangsstufe 10, und Hani N. aus Q1. Wir wünschen dem Schulsprecherteam viel Erfolg für das neue Schuljahr!

Podiumsdiskussion mit fünf Bundestagskandidaten unseres Bezirkes

Am 05.09.2017 besuchten fünf Bundestags-Direktkandidaten verschiedener Parteien das Hermann-Hesse-Gymnasium, um sich unseren Schüler*innen im Rahmen einer Podiumsdiskussion vorzustellen und um sich ihren Fragen zu stellen. Dabei wurden nicht nur das jeweilige Lieblingsrestaurant und das frühere Lieblingsfach, sondern auch Lösungsvorschläge zur Altersarmut und zur Flüchtlingsproblematik erfragt.

Vielen Dank an unsere Moderatoren Mustafa, Yasmin, Nico und Almira, vielen Dank an die vielen interessierten Zuschauer und vielen Dank vor allem an die Politiker, die sich für uns Zeit genommen haben und alle Fragen umfassend und anschaulich beantwortet haben. Vielen Dank also an Timur Husein (CDU), an Cansel Kiziltepe (SPD), Pascal Meiser (DIE LINKE), an Canan Bayram (Grüne) und an Athanasia Rousiamani-Goldthau (FDP).

Kulturagenten 2. Runde

Nach dem erfolgreichen ersten Jahr als Kulturagenten-Schule zum Thema "Identity" macht sich das Hermann-Hesse-Gymnasium auf in die zweite Runde. Thema ist in diesem Jahr "Sichtbar - Unsichtbar". Geplant ist wieder ein Poetry Slam mit Bas Böttcher, ein Theaterprojekt mit dem HAU, eine Theater-Videoproduktion mit Marc Jungreithmeyer von Rimini-Protokoll und ein Projekt für eine digitale Schülerzeitung in Zusammenarbeit mit Studenten der Kunsthochschule Weißensee.

Filmklassiker-Schulprojekt

In diesem Schuljahr nimmt das Hermann-Hesse-Gymnasium an dem Schulprojekt "Klassiker sehen - Filme verstehen" teil. In der Film- und Medienpädagogik ist man sich einig, dass zu einer umfassenden Filmbildung die Beschäftigung mit der Filmgeschichte gehört, um aktuelle Filme und die Kunstform an sich verstehen zu können. Das Projekt ist ein wichtiger Bestandteil des Konzepts für den Filmunterrichts des Hermann-Hesse-Gymnasiums.

Graefekiez-Projekt

In der Woche vom 16.10 - 20.10 findet zum zweiten Mal das Graefekiez-Projekt statt. Schüler*innen der Schulen aus dem Graefekiez arbeiten gemeinsam an künstlerischen Projekten, um ihren Kiez zu gestalten.